Der Sender Südtirols

Das Funkhaus der Rai in Bozen Fernsehen für Südtirol

Herzlich willkommen bei Rai-Südtirol! Wir senden für die deutsche Sprachgruppe des Landes. Rai-Südtirol ist das Südtiroler Gesicht, ist die Südtiroler Stimme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Unsere Programme laufen in Hörfunk und Fernsehen. Im Hörfunk senden wir täglich 15 Stunden, im Fernsehen durchschnittlich zwei Stunden. In der Südtiroler Medienwelt liegt Rai Südtirol an der Spitze: Das Landesinstitut für Statistik bescheinigt uns eine Tagesreichweite von über 180.000 Zuschauern. Zwei von drei Südtirolerinnen und Südtirolern wählen unser Programm. Das gilt vor allem für die Tagesschau um 20 Uhr und für deren Spätausgabe 10 nach 10 um 22.10 Uhr.

p>Südtirol wird von der Rai und ihren Vorläufern seit 80 Jahren bedient. Bereits im Sommer 1928 lief der Betrieb der Rundfunkanstalt Eiar an; seit September 1945 sendet die Rai im Hörfunk auch in deutscher Sprache, wenige Monate später wird im Radio auch Ladinisch gesprochen.

Das deutsche Fernsehen startet 1966, die erste Ausgabe der Tagesschau wird am 7. Februar gesendet, von Rom aus. Seither hat sich viel verändert: Umstellung auf Farbe, Umzug von Rom nach Bozen, neue Sendungen, mehr Zeit, mehr Möglichkeiten, die Spätausgabe 10 nach 10 ...

Die Rai am Mazziniplatz in Bozen ist ein erfolgreiches Medienhaus. Es sendet für Deutsche, Italiener und Ladiner. Jede Sprachgruppe hat ihr Fenster und ihren Auftritt; es ist ein gelungener Mix aus aktueller Information und anspruchsvollem Programm.

Rai Südtirol, der deutsche Dienst der Rai, versteht sich als ein Stück Südtiroler Heimat; er begleitet die Menschen, die hier leben. Rai Südtirol ist der Spiegel des Südtiroler Lebens.

Der Internetdienst der Rai verwendet Cookies, um Ihnen ein schnelles und zielgenaues Surfen zu ermöglichen. Cookies können auch von Dritten verwendet werden. Bei einer weiteren Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu den verwendeten Cookies oder zu deren gezielten oder generellen Deaktivierung finden Sie HIER.

Schließen