Johann Mathias Peskoller

Kunst- und Dekorationsmaler

Mittwoch, 29. Juni 2022, 20.20 Uhr

Wegen seiner Kunstfertigkeit und seines Fleißes war J.M. Peskoller weitum geschätzt. Neben religiösen Themen malte er auch Porträts und Stammbäume. Ein Film von Esther Videsott und Agostino Fuscaldo.

Johann Mathias Peskoller wurde am 15. Mai 1875 im Weiler Grones in St.Leonhard/Abtei im Gadertal geboren. Nach Lehrzeit und Wanderjahren begann er seine Tätigkeit als selbständiger Kirchenmaler und Restaurator. Durch seine außergewöhnliche Begabung und seinen unermüdlichen Fleiß konnte er ein enormes Arbeitspensum bewältigen: über 60 restaurierte Kirchen, zahlreiche Kapellen, Theatersäle, Friedhofsarkaden profitierten von seiner Kunstfertigkeit, die weitum geschätzt wurde. Neben der Arbeit in den Kirchen schuf J.M. Peskoller viele Porträts, auch Stillleben und Blumen gehörten zu seinen Themen. Eine Besonderheit stellen seine genealogischen Stammbäume dar.
Ein Film von Esther Videsott und Agostino Fuscaldo. Schloss Welsperg widmet Peskoller von Juli bis Ende Oktober eine Ausstellung.