Land und Leben

Das Magazin für Landwirtschaft

Donnerstag, 14. November 2019, 20.20 Uhr

Das Grauvieh als Zweinutzungsrasse, neue Märkte für den Gewürztraminer und Sauerkraut als nachhaltiges Gericht - darüber berichtet das Magazin "Land & Leben", gestaltet von Marianne Kasseroler.

Es ist nicht so lange her, da war das Grauvieh selten anzutreffen, weil viele Milchbauern mehr Milch pro Kuh gewinnen wollten. So wurden andere Kuhrassen bevorzugt. Inzwischen kann sich das Grauvieh als autochthone Tiroler Rasse wieder behaupten, denn es eignet sich sowohl für die Milch- als auch Fleischproduktion.
Der Gewürztraminer ist eine risikoreiche Sorte, da er vielen Weinkennern zu süß und zu aromatisch ist. Dennoch findet der G'würzer bei Kennern breitere Beachtung. Jetzt wird nach neuen Märkten im Ausland gesucht.